Mittwoch, 29. November 2017

Rezension~ Sarah Perry~Die Schlange von Essex

Die Schlange von Essex~History~ Roman


Deutscher Titel: 
Die Schlange von Essex
Original Titel: The Essex Serpent
Autor/in: Sarah Perry 
Verlag: Eichborn (Bastei-Lübbe)
ISBN-10: 3736304498
ISBN-13: 978-3736304499
Seiten: 496 (HC-Ausgabe)
Preis: 24,00€
Erscheint: 29. September 2017

Danke an den Eichborn (Bastei-Lübbe) für dieses super Rezensions-Exemplar!!!!

Klappentext
London im Jahr 1893. Nach dem Tod ihres Mannes verlässt Cora Seaborne die Hauptstadt und reist gemeinsam mit ihrem Sohn Francis in den Küstenort Aldwinter. Als Naturwissenschaftlerin und Anhängerin der provokanten Thesen Charles Darwins gerät sie dort mit dem Pfarrer William Ransome aneinander. Beide sind in rein gar nichts einer Meinung, beide fühlen sich unaufhaltsam zum anderen hingezogen.
Anmutig und intelligent erzählt dieser Roman - noch vor allem anderen - von der Liebe und den unzähligen Verkleidungen, in denen sie uns gegenübertritt."

Eigene Meinung:
Also der Einstieg in den Roman fiel mir wirklich etwas schwer, da der Sprachstil auch nicht wirklich einfach ist, aber trotzdem interessant und speziell. Aber wenn man Durchhaltevermögen hat, dann wird es zu einem ganz besonderen Roman. Alleine schon die Charaktere sind so besonders und auch spezielle, dass fängt bei der Protagonistin Cora schon an. Die Geschichte ist wirklich intelligent geschrieben und es geht nicht nur Wissenschaft vs Glaube, sondern auch um Liebe. Wirklich eine tolle Mischung. Und auch anders als erwartet im positiven Sinne. Auch die dargestellte Zeit ist super beschrieben und ich mag den Wechseln von London ins Aldwinter.
Ich will auch nichts groß verraten, weil ich einfach finde, dass man dieses Buch selber erleben muss und grade Fans von History-Romanen werden hier Spaß dran haben.
 
Cover:
Ein ganz besonderes Cover, aber viel cooler ist es, wenn man den Umschlag abnimmt und sich das Buch anfühlt, wie eine Schlangenhaut.

Wem kann ich das Buch empfehlen?:
Lesern mit Geduld und einen Fabel für eigenwillige Frauen und England

Bewertung
5/5 
Ein ganz besonderes Buch. dessen Einstieg vielleicht nicht leicht ist, aber sich das Durchhalten lohnt. EIn toller History-Roman nicht umsonst der britische Buchpreis 2017








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen