Silber- das zweite Buch der Träume


Silber das zweite Buch der Träume
Band 2


Titel: Silber das zweite Buch der Träume

Originaltitel: / Autorin: Kerstin Gier
Verlag: FISCHER FJB
ISBN-10: 3841421679
ISBN-13: 978-3841421678
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
Erscheint: Juni 2014





Klappentext:


Liv ist erschüttert: Secrecy kennt ihre intimsten Geheimnisse. Woher nur? Und was verbirgt Henry vor ihr? Welche düstere Gestalt treibt nachts in den endlosen Korridoren der Traumwelt ihr Unwesen? Und warum fängt ihre Schwester Mia plötzlich mit dem Schlafwandeln an?

Albträume, mysteriöse Begegnungen und wilde Verfolgungsjagden tragen nicht gerade zu einem erholsamen Schlaf bei, dabei muss Liv sich doch auch schon tagsüber mit der geballten Problematik einer frischgebackenen Patchwork-Familie samt intriganter Großmutter herumschlagen. Und der Tatsache, dass es einige Menschen gibt, die noch eine Rechnung mit ihr offen haben – sowohl tagsüber als auch nachts …

 Eigene Meinung:

Ich muss sagen, dass Kerstin Gier eine Meisterin ihres Faches ist. Auch wenn der zweite Teil etwas blasser ist als der erste, ist er immer noch super zu lesen. Kerstin Gier hat es einfach drauf, dass man ihre Bücher nicht mehr weglegen möchte. Vermutlich hat das viel mit damit zu tun, dass sie wunderbare Charaktere erschafft. Entweder man liebt sie oder man hasst sie.
Dieses Zwischenspiel der Charaktere lässt einen auch weiterlesen, selbst wenn nichts vom eigentlichen Hauptstrang passiert. Deswegen lässt es sich auch schnell und flüssig weglesen. Natürlich fiebert man mit wer denn dieser komische Typ ist der auf den Gängen vor ihren Traumtüren herrumlungert oder warum sich Liv immer beobachtet fühlt. Woher weiß Secrency immer sofort das Neuste und die privatesten Dinge? Ist Arthur Freund oder Feind? Kann einer das Bocker bitte zum Schweigen bringen? Sie ist das Schwiegermonster ansich und wer bitte ist so versessen auf einen Busch? Ich mag auch nicht wirklich viele Szenen vorweg nehmen, denn das Buch ist einfach super lesenswert.

 Beste Szene:

Eindeutig als Mia und Liv sich aufmachen um Mr. Snuggels (den Busch....es ist ein Busch herrschaftszeiten!!!) zu stutzen. Die beiden wollten ihm einen neuen Schnitt verpassen unter anderem als Pinguin, aber das hat nicht wirklich gut geklappt...ich hab es dem Schwiegermonster soooo gegönnt! Und was für ein Theater danach gemacht wird. Komplett absägen hätten die beiden ihn sollen und als Sägespäne vor die Tür streuen sollen meiner Meinung nach!
                   

Cover:

Ein interessantes Cover nennen wir es mal so. Das erste war für mich etwas schöner. Allerdings habe ich mir das zweite Buch als E-Book geholt, da ich es nicht in eine Buchhandlung geschafft hatte. Die Hauptfarbe ist jetzt nicht ganz so meins, aber dafür das ich solche Cover normalerweise nicht so toll finde gefällt mir dieses ganz gut.  Jeden der Kerstin Gier Fan ist, denn sie bleibt dauerhaft gut und natürlich allen die Teil 1 auch schon gelesen haben.

Wem kann ich das Buch empfehlen?

Jeden der Kerstin Gier Fan ist, denn sie bleibt dauerhaft gut und natürlich allen die Teil 1 auch schon gelesen haben.

Bewertung 
4/5

Da der erste Band einfach besser war und dieser hier geringfügig blasser, aber dennoch sehr lesenswert.










Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen